Banner SV

Gerichtsgutachten


  • Diese Begutachtung wird im Auftrag des Gerichtes durchgeführt.
  • Der Sachverständigenbeweis wird im Zivilprozess von den Rechtsanwälten (Verfahrensparteien) des Rechtsstreits beim Gericht beantragt.
  • Die Durchführung erfolgt durch einen öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen.
  • Der Auftraggeber ist hierbei das Gericht.
  • Der Sachverständige erhält als Auftragsbeschreibung einen Beweisbeschluss. Dieser formuliert den Auftragsgegenstand bzw. die so genannten Beweisfragen.
  • Das Sachverständigenhonorar richtet sich nach den Vorgaben des Justiz Vergütungs- und Entschädigungsgesetzes (JVEG) und wird entsprechend der aufgewendeten Stunden und des Sachgebietes berechnet.

Diese Verfahren können auch als eigenständige, so genannte selbständige Beweisverfahren (früher: Beweis- Sicherungsverfahren) durchgeführt werden.

Das kann den Vorteil haben, dass nach Erstellung des Gutachtens Einigung zwischen den Parteien erzielt werden kann und somit das rechtliche Verfahren gegebenenfalls kürzer und kostengünstiger sein kann.